Er hat mich verlassen

„Er hat mich verlassen“ – dieser Satz trifft leider genau auf Deine jetzige Situation zu? Und Du weißt nicht, wie Du damit umgehen sollst? Was jetzt zu tun ist? Wir haben da ein paar wertvolle Tipps und Hinweise für Dich zusammengetragen!

 

 

Es ist, wie wenn man von einer großen Höhe herunter stürzt und auf den Asphalt prallt. Es ist wie ein böses Erwachen, wenn man den Satz hört: „Es ist aus.“ Es fühlt sich an wie in einem schrecklichen Alptraum, in dem man gefangen ist. Und man fühlt sich nicht selten wie weggeworfen, für nicht gut genug befunden, wert- und lieblos…

Und fragt sich verzweifelt, was man eigentlich falsch gemacht hat. Was man hätte besser machen können. Gerade diese Selbstzweifel sind es, die so vieles von einem selbst abverlangen, einen an die psychischen (wie auch physischen) Grenzen bringen.

Umso wichtiger ist es jetzt, sich selbst nicht noch mehr zu verurteilen, dafür zu hassen, dass es aus ist! Denn eines darfst Du niemals vergessen: In diesen Momenten damals hast Du Dein Bestes getan, hast aus dem besten Gewissen heraus gehandelt. Mehr kannst Du nicht von Dir verlangen…  Und solltest Dir deshalb keine zu großen Vorwürfe machen.

Verurteile Dich also nicht dafür, ziehe Dich selbst nicht noch weiter runter. Gerade das ist jetzt nämlich die große Gefahr: Dass Du so richtig auf den Boden aufschlägst, Dich noch kleiner machst, als Du es ohnehin schon bist. Stelle Dir vor, wie Du jetzt eine Freundin behandeln, welche Ratschläge Du ihr geben würdest. Würdest Du ihr wirklich Vorwürfe machen, dass sie einfach nicht genug getan hat? Dass sie es ja ohnehin nicht verdient hat, eine glückliche und erfüllte Beziehung zu führen? Dass es ja von vornherein klar war, dass das nichts werden könnte? Mal im Ernst: Wenn so etwas von einer Freundin käme, wir würden ihr sofort die Freundschaft aufkündigen. Und das zu Recht!

Sei Dir genau die Freundin, die Du jetzt brauchst. Verhalte Dich Dir gegenüber verständnisvoll, sei geduldig. Denn Du bist nach wie vor ein so wunderbarer Mensch, der einzigartig ist! Und genau so jemanden an seiner Seite auch verdient hat. Und wenn er, Dein Ex, das bis jetzt noch immer nicht erkannt hat, dann hat er Dich tatsächlich nicht verdient, dann bist Du eigentlich zu gut für ihn.

Er hat mich verlassen und meldet sich nicht mehr – was tun?

Eine Trennung ist immer schmerzhaft. Schließlich hat man eine sehr intensive Zeit mit dem Anderen verbracht, Hoffnungen, Wünsche, Ziele und Träume mit ihm geteilt. Vielleicht ein Eigenheim gekauft, eine Familie gegründet. Diesen Traum von einer gemeinsamen Zukunft nun begraben zu müssen, tut weh.

Ganz zu schweigen von all den Gefühlen, die nun auf einen einstürzen! Wut, Trauer, Enttäuschung und Verzweiflung sind nun an der Tagesordnung. Und häufig weiß man gar nicht, ob man das alles aushalten kann..

Und doch ist es möglich. Denn man ist so viel stärker als man selbst denkt. Lasse die Gefühle zu, verdränge sie nicht! Denn nur so wirst Du die Trennung überwinden, diesen Abschnitt wirklich hinter Dir lassen können. Und gestärkt daraus hervorgehen…

Ja, das dauert natürlich eine Weile, das ist normal. Bitte sei gerade in dieser Zeit, die so sensibel und schwierig ist, auch verständnisvoll und geduldig mit Dir selbst. So würdest Du ja auch mit einer Freundin umgehen, die sich in genau der gleichen Lage wie Du jetzt befindet. Sei Dir genau diese Freundin! überlege Dir, wie Du jetzt gerne von anderen behandelt werden möchtest – und dann setze das gleich bei Dir selbst in die Tat um. Denn mal ehrlich: Du selbst würdest Deine Freundin, die gerade verlassen wurde, ja auch nicht mit Sätzen wie z. B. „War doch klar, dass das mal wieder nichts wird..“ oder „Du hast die Liebe einfach nicht verdient, Du kannst einfach nicht glücklich sein..“ oder einem „Warum hast Du das damals bloß nicht so oder so gemacht“ konfrontieren? Oder gar einem „Du warst einfach nicht gut genug für ihn.“ Mal ehrlich, wenn wir so etwas aus unserem Umkreis hören würden, dann würden wir ihm oder ihr sofort den Rücken kehren – und das mit Recht.

 

Es ist, wie es ist. Auch, wenn es manchmal schwer ist. Doch betrachte diese Zeit als eine Zeit der Chancen. Du kannst jetzt vieles überprüfen in Deinem Leben. Für Dich herausfinden, was Du noch verbessern kannst. Wie Du wieder das innere Gleichgewicht erlangst. Worauf Du Lust hast, auch langfristig. Vielleicht wäre es mal wieder Zeit für eine kleine Reise? Einen Ausflug in die nähere Umgebung? Oder hast Du schon länger den Plan, Dich im Chor anzumelden? Klettern zu gehen? Töpfern zu lernen? Es gibt so viele Möglichkeiten um Dich herum, das ist das Wunderbare an der ganzen Sache!

All diese Möglichkeiten kannst Du jetzt vielleicht noch nicht sehen. Das kommt mit der Zeit, das können wir Dir versprechen. Sei jedoch weiterhin gut zu Dir, tue jeden Tag ganz bewusst eine schöne Sache. Allein das gibt schon sehr viel Kraft, selbst, wenn es nur eine vermeintliche Kleinigkeit wie eine heiße Tasse Schokolade oder ein frischer Strauß der Lieblingsblumen ist. Doch es wirkt!

Er hat Schluss gemacht und meldet sich nicht mehr. Wie soll ich damit umgehen?

Mal unter uns: Das ist eigentlich mit das Beste, was Dir in diesem Moment passieren kann. Ja, Du lachst vielleicht gerade ungläubig auf. Und doch braucht es die Kontaktsperre nach der Trennung, damit all dies, was gerade geschehen ist, erst einmal sacken kann. Damit Du das verdauen kannst, damit sich die Gefühle, die jetzt in Dir hoch kommen, in Dir toben, beruhigen können. Und wie soll das geschehen, wenn er ständig  vor Deiner Nase ist? Wenn er noch immer so präsent ist?

Durch den Nicht Kontakt wird hingegen vieles klarer. Auch für Dich selbst. Nutze diese Zeit daher – nur für Dich!