Ich will ihn meinen Ex sofort zurück

Du kannst Deinen Ex einfach nicht vergessen? Und träumst von einem Neuanfang mit ihm? Wie aber kann der Plan „ich will ihn, meinen Ex sofort zurück“ erfolgreich in die Tat umgesetzt werden? Wir hätten da ein paar gute Tipps für Dich!

 

 

Was sind gute ich will meinen Ex zurück Tipps?

Auch, wenn es Dir sehr unter den Nägeln brennt, Du am liebsten sofort loslegen würdest: Warte erst einmal ab! und überprüfe die Lage. Denn nicht immer ist es sinnvoll, den Ex zurück gewinnen zu wollen… Dafür müssen nämlich bestimmte Bedingungen vorhanden sein.

Zum einen solltest Du die Trennung wirklich verarbeitet haben. Über diese hinweg sein. Das ist wichtig, denn nach dem Aus herrscht bekanntlich das größte Gefühlschaos. Wut, Trauer, Schmerz und auch die Sehnsucht wechseln sich ab, in rasendem Wechseln, und Du hast oftmals keine Ahnung, was eigentlich los ist. Auch die Gedanken an den Ex sind noch da. Dies ist normal, denn hier kommt auch die gute alte Gewohnheit mit ins Spiel (auch, wenn sich das vielleicht ein wenig platt und banal anhört).

Zudem wäre es nicht unbedingt gut, wenn Ihr Euch gleich nach der Trennung wiederseht. Denn erfahrungsgemäß ist es so, dass man dem Anderen nicht unvoreingenommen gegenübertreten kann: zu groß sind die Verletzungen, die kaum verheilten Wunden brechen wieder auf. Das wäre jetzt nicht gut! Und kann einen selbst wieder in eine Krise stürzen, aus der man sich doch just befreit hatte.

Deshalb ist unser Rat an Dich: Lasse erst einmal ein wenig Zeit verstreichen. Kümmere Dich um Dich selbst, darum, die Trennung zu verarbeiten. Das ist jetzt das Wichtigste. Dann wirst Du sehen, ob der Ex auch nach Wochen bis Monaten gedanklich immer noch so präsent ist, ob Du ihn immer noch so sehr zurück haben willst.

ich will ihn zurück aber er will nicht mehr – wie damit umgehen?

Das ist immer die Gefahr bei dem Ganzen: Dass man selbst mehr als bereit für einen Neuanfang ist. Doch er hat mit dieser Vergangenheit bereits abgeschlossen und lehnt alle Annäherungsversuche ab. Das tut weh, das ist sehr schmerzhaft, man fühlt sich zurückgewiesen und vielleicht sogar weniger liebenswert deswegen. (Auch, wenn letzteres überhaupt nicht stimmt!!)

Warum aber denkt er so? Die Gründe dafür können vielfältig sein. Häufig ist es so, dass er sich bewusst nach vorne wendet, mit der Vergangenheit (und somit mit Dir) nichts mehr zu tun haben will. Schlicht und einfach keinen Sinn mehr darin sieht, Dich noch einmal zu treffen, vielleicht mehr daraus entstehen zu lassen. Oder er hat eine Neue, das ist natürlich auch möglich. Er hat sich in solch einem Maße weiterentwickelt, dass er Dir keinen Platz mehr in seinem Leben einräumen will. Ja, das tut weh – doch ist das mitunter der normale Gang der Dinge (auch, wenn sich das vielleicht ein wenig hart anhört).

Doch wie sollst Du mit dieser Zurückweisung bloß umgehen? Bitte zweifle jetzt nicht an Dir selbst, an Deiner Liebenswürdigkeit und Besonderheit! Denn Du bist genauso wertvoll und wunderbar wie eh und je. Gut, er mag nicht mehr – doch gibt es in Deinem Umkreis so viele Personen, die Dich so nehmen, wie Du bist. Das darfst Du niemals vergessen!